Nachhaltigkeit - mehr als nur eine zeitgemäße Pflichtübung
alternativer text header

„Wie können wir den spar+bau als Unternehmen und für die Genossenschaftsmitglieder verantwortungsvoll, zukunftssicher und generationenfest aufstellen?“ Diese Frage ist für uns mehr als nur zeitgemäße Pflichtübung, sondern ein ernsthaftes Anliegen, dem wir uns immer wieder beherzt stellen. Wir suchen in allen Unternehmensbereichen nach sinnvollen, zum spar+bau passenden Antworten auf die vielen Fragen von Energieeinsparung, Ressourcenschonung, Umweltschutz usw.; gleichzeitig wollen wir unseren Kunden „von der ersten eigenen Bude“ über Familienwohnen bis hin zu Senioren-Wohnkonzepten ein möglichst umfassendes Angebot sozusagen „für alle Lebensphasen und Lebenslagen“ machen. 

 

Dies ist eine große und nicht immer einfache Aufgabe, der wir uns aber mit Überzeugung, Ideen und Tatkraft widmen. Alle diese Bereiche fassen wir unter dem zentralen Begriff Nachhaltigkeit zusammen – für die Menschen in unserer Genossenschaft und für unser Unternehmen, das ein gutes, verantwortungsvolles, sicheres und bezahlbares Zuhause in Velbert bieten möchte. Was ist bisher passiert?

 

Unsere Genossenschaft hat schon vor Jahren damit begonnen, wo immer dies technisch umsetzbar war, die Einsparung von Rohstoffen und Energie in den Fokus zu nehmen. So hat der spar+bau schon im ersten Jahrzehnt der 2000er Jahre das erste Geothermie-Mehrfamilienhaus in Velbert mit 12 genossenschaftlichen Mietwohnungen auf der Lortzingstr. in Velbert „Am Berg“ in Angriff genommen und damit gezeigt, dass Geothermie in Velbert auch für größere Wohnprojekte realisierbar ist. Wo immer möglich, haben wir Brennwert-Heiztechnik anstatt herkömmlicher Heizungen bei Erneuerungen verbaut, z.B. in großen innerstädtischen Wohnquartieren mit 90 öffentlich geförderten Wohnungen in 7 Häusern, aber auch in anderen Gebäudebeständen. 

 

Ab 2020 haben wir erstmalig den kompletten Allgemeinstrom für alle unsere Genossenschaftshäuser als 100 % zertifizierten Ökostrom über unsere örtlichen Stadtwerke eingekauft. Damit binden wir auch unsere in den Häusern des spar+bau wohnenden Mitglieder in die Themen „saubere Energie“ und „Ressourcenschonung“ aktiv mit ein – zum Wohle von Umwelt und künftigen Generationen. 2020/2021 haben wir als erstes Wohnungsunternehmen in Velbert in Zusammenarbeit mit den örtlichen Stadtwerken eine PKW-E-Ladesäule für zwei öffentlich zugängliche Stellplätze realisiert. In unmittelbarer Nachbarschaft hat der spar+bau fast hundert eigene Mieteinheiten (Wohnen und Gewerbe) und weitere Mehrfamilienhäuser – ein perfekter Standort mitten in belebter Lage und für uns mit einem lokalen Partner der Einstieg in E-Mobilität. Bei einem in 2019/2020 entwickelten und im Jahr 2021 gestarteten Großmodernisierungsprojekt wird an den Fassaden nicht mehr mit Polystyrol (Styropor) gedämmt, sondern ausschließlich mit nachhaltiger, ökologisch rückbaubarer Mineralwolle-Wärmedämmung, die außerdem nicht brennbar ist und damit sowohl die objektive Gebäudesicherheit als auch das subjektive Sicherheitsempfinden unserer Kunden in den Wohnungen erhöht. 

 

Bei fast allen Druckerzeugnissen verwenden wir inzwischen zertifiziertes Ökopapier („Blauer Engel“), um auch im papierbehafteten Bürobetrieb ein Signal für Recycling zu setzen; zumal sich die Qualität des Ökopapiers über die Jahre erheblich verbessert hat. E-Mobilität: auch die Firmenfahrzeuge bleiben nicht „verschont“. Im Jahr 2019 haben wir das erste Hybridfahrzeug in Betrieb genommen, im Jahr 2021 haben wir die Grundlagen geschaffen, alle Autos mit Verbrennungsmotoren gegen Plug-in-hybride Fahrzeuge auszutauschen (und die Tiefgarage mit sieben Ladeplätzen (mit Ökostrom) auszustatten). 

 

In diese Richtung wollen wir uns weiterbewegen: Verantwortung ist für uns nicht nur „hier & jetzt“, sondern hat immer auch die Zukunft unserer Immobilienbestände und unserer Kunden einschließlich im Blick!

Projekte

Unsere Projekte im Überblick

alt text
GEBÄUDETECHNIK

Ein ganz wesentlicher Baustein zur Umsetzung von mehr Nachhaltigkeit/Energieeinsparung/Ökologie in unserer Genossenschaft ist der Einsatz neuer Gebäudetechnik. Bereits im Jahr 2011 haben wir das erste Mehrfamilienhaus in Velbert mit einer Geothermie-Heizung (Erdwärme) für 12 Wohnungen gebaut. 

 

Bei Heizungsmodernisierungen im Gebäudebestand versuchen wir – wo immer dies technisch machbar ist – herkömmliche Heizwerttechnik gegen Brennwertheizungen auszutauschen.

 

Außerdem führen wir Fassadendämmungen seit unserem Modernisierungsprojekt mit öffentlichen Fördermitteln für 90 Wohnungen in Velbert-Mitte (Start 2020) mit Mineralwolle anstatt Polystyrol durch, um mit einem nachhaltigen Dämmstoff sowie mehr Brandsicherheit zu bauen

alt text
AUSSENANLAGEN

Bei der Gestaltung von Außenanlagen berücksichtigen wir beispielsweise klimaresistente Bäume (die besser mit klimatischen Veränderungen wie z.B. geringeren Niederschlägen und längeren Hitzeperioden umgehen können) und Wildblumen-Wiesen. 
 

Für möglichst naturnahe Bepflanzungen auf Balkonen geben wir Tipps in unserer Kundenzeitung „Inside“; hier haben wir 2021 eine neue Serie in Kooperation mit der Stadt Velbert aufgelegt zum Themenkomplex „Nachhaltigkeit/Ökologie/Energieeinsparung“.

alt text
MOBILITÄT

Mobilität ist nicht nur ein zeitgemäßes, sondern auch besonders wichtiges Thema. Als erstes Velberter Wohnungsunternehmen haben wir Ende 2020 in Kooperation mit den Stadtwerken Velbert eine öffentliche E–Ladesäule für zwei Elektro-PKWs in der Velbert der Innenstadt (Friedrich – Ebert – Straße 7) an den Start gebracht.

 

2021 haben wir am gleichen Standort Fahrradständer gebaut, um auch das sichere Abstellen von Fahrrädern zu ermöglichen und damit zur Fahrradbenutzung zu motivieren. Auch vor unserer Geschäftsstelle Grünstraße 3 in Velbert haben wir in Kooperation mit dem benachbarten SKFM neue Fahrradständer gebaut.

 

In der Tiefgarage unseres Geschäftshauses Grünstraße 3 wurden 2021 mit öffentlichen Fördermitteln insgesamt 7 Elektro-Ladeplätze für PKWs gebaut. Im nächsten Schritt wird die komplette Fahrzeugflotte des spar+bau ab Januar 2022 daher für sauberere Mobilität auf plug-in-hybride Fahrzeuge umgestellt.

alt text
SONSTIGE MASSNAHMEN

2019 haben wir in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Velbert erstmalig den kompletten Allgemeinstrom aller Genossenschaftshäuser auf 100 % zertifizierten Ökostrom umgestellt.

 

Parallel haben wir begonnen, große Teile unserer Druckerzeugnisse auf ökologisch zertifiziertem Papier („Blauer Engel“-Siegel) drucken zu lassen, beispielsweise unseren jährlichen Geschäftsbericht, diverse Flyer und Geschäftsunterlagen etc.

Mehr über “Klimaschutz” in der Neuen Ausgabe der Inside
  • Spar- und Bauverein e.G.
  • Grünstraße 3, 42551 Velbert
Mo - Di
08:45 - 15:45 Uhr
Do
08:45 - 17:45 Uhr
Mi & Fr
08:45 - 11:45 Uhr